Filigrane Flechtarbeiten bei Weihnachtsduft und Adventsmusik

Am 11. Dezember trafen sich 10 Frauen und ein Mann, um die Flechttechnik der Fröbelsterne zu erlernen. Vereinsmitglied Christine Rupprecht hatte sich bereit erklärt, die Kniffe dieser Flechtarbeit zu erläutern.


Stolz zeigen die Teinehmer ihre selbstgebastelten Sterne.

Im Landgasthof Busch in Kötzersdorf ließen über fünfzig Gartler aus Kemnath und Umgebung das Gartenjahr 2017 ausklingen. Vorstand Josef Häckl nutzte den festlichen Rahmen für einen Rückblick auf das vergangene Gartenjahr.


Zahlreiche Vereinsmitglieder kamen nach Kötzersdorf zur Adventfeier.

Ilona Rümpelein spricht in Herbstversammlung des Obst- und Gartenbauvereins übers Räuchern

Wohltuende Rauchzeichen

Dichter Rauch quillt aus dem Nebenzimmer der Gaststätte "Fantasie" in Kemnath. Doch die Schwaden stammten zum Glück nicht von einem Brand, sondern vom Obst- und Gartenbauverein.

Er hatte zur Herbstversammlung eingeladen, bei der es unter anderem um "Die wunderbare Welt des Räucherns" ging. Dabei erhielten die Gäste von Referentin Ilona Rümpelein auch praktische Beispiele und Geruchsproben.

 

Rechtzeitig zu Beginn des Advents bauten Kinder und Jugendliche beim OGV Kemnath Lichthäuser und Papiersterne.


Stolz zeigen die Kinder ihre selbst zusammen gebauten Lichthäuser und die gebastelten Papiersterne. Robert Wenning (zweite Reihe rechts) bereitete die Bretter vor und half zusammen mit Vorstand Josef Häckl (dritte Reihe zweiter von links) beim Zusammenbau der Häuser. Doris Gallei, Elisabeth Häckl und Claudia Wöhrl leiteten die Kinder beim Basteln an.

Celler Dickstiel für Grüne Baumpaten

Im Frühjahr legte der Obst- und Gartenbauverein Kemnath im Rahmen einer Erweiterung des Vereinsgeländes eine Streuobstwiese an. Kreisfachberater Harald Schlöger wählte dafür geeignete und zum Teil auch historische Obstsorten aus. Die Fraktion der Grünen des Kemnather Stadtrates besuchte nun das OGV-Vereinsgelände und wählte auf der Streuobstwiese einen Baum für den sie die Patenschaft übernehmen.


Große Freude herrscht bei den Grünen in Kemnath über ihren neuen Patenbaum. Heidrun Schelzke-Deubzer, Stefan Zaus und Katharina Hage (von rechts) bedanken sich bei Monika Schreyer-Herr und Josef Häckl für die gute Pflege.