Celler Dickstiel für Grüne Baumpaten

Im Frühjahr legte der Obst- und Gartenbauverein Kemnath im Rahmen einer Erweiterung des Vereinsgeländes eine Streuobstwiese an. Kreisfachberater Harald Schlöger wählte dafür geeignete und zum Teil auch historische Obstsorten aus. Die Fraktion der Grünen des Kemnather Stadtrates besuchte nun das OGV-Vereinsgelände und wählte auf der Streuobstwiese einen Baum für den sie die Patenschaft übernehmen.


Große Freude herrscht bei den Grünen in Kemnath über ihren neuen Patenbaum. Heidrun Schelzke-Deubzer, Stefan Zaus und Katharina Hage (von rechts) bedanken sich bei Monika Schreyer-Herr und Josef Häckl für die gute Pflege.

Die Wahl fiel auf einen Apfelbaum der Sorte Celler Dickstiel. Der Celler Dickstiel ist eine alte Tafelapfelsorte, die ursprünglich aus Mecklenburg stammt. Die runden mittelgroßen Früchte schmecken süßsäuerlich und sehr aromatisch. Der Baum gilt als anspruchslos und ist auch für Lagen geeignet, in denen Spätfrost vorkommt, da die Sorte erst sehr spät blüht. Daher ist er für unsere Gegend bestens geeignet, so OGV Vorstand Josef Häckl. Die Grünen versprachen sich weiter gut um den Baum zu kümmern und ließen sich anschließend von Josef Häckl durch den Vereinsgarten führen und die unterschiedlichen Gartenbereiche erklären.